Neue Wege

fdd0bc5a-c9d6-4b17-a1e7-e7803f9a4fcf

Manche Patienten fordern mich mehr heraus… es ist wie eine Gleichung mit mehreren Unbekannten – so zum Beispiel Freddi hier – ein Rettungshund aus Griechenland mit unbekannter Frühkindheit: er wurde im Alter von ca. 4 Wochen mit seinen Geschwistern ohne Mutter gefunden, war bis zum Alter von ca. 4 Monaten im Shelter und kam dann nach Deutschland.
Mein Patient wurde er durch intensive Darmprobleme – er hat(te) einen massiven Leaky Gut (durchlässige Darmschleimhaut) aber auch seine psychischen Befindlichkeiten erschweren die Situation: Sylvester, Gewitter oder Schützenfest ängstigen ihn sehr und dann rebelliert auch sofort wieder sein Körper.
Eine Darmsanierung hat sehr geholfen, auch CDB Öl mit Tryptophan, die Bioresonanz und dank der Aufgeschlossenheit der Halterin auch die Tierkommunikation. Inzwischen geht es ihm besser: https://www.facebook.com/groups/1463120647341822 oder – https://www.lass-dein-tier-sprechen.de

Ich finde es super wichtig, auch über die Tischkante zu schauen – offen zu sein für andere Therapieansätze – nicht umsonst habe ich im vergangenen Jahr zwei Reiki-Grade gemacht um meinen Patienten besser helfen zu können. Es gibt so viele Möglichkeiten – scheut Euch nicht, auch wenn es Euch fremd ist oder Ihr denkt, das kann doch nicht sein – probiert es aus!

Hinterlassen Sie einen Kommentar