Impfen #3

Was enthalten Impfungen außer dem Impfstoff?

Thiomersal – die Quecksilberverbindung wirkt stark desinfizierend und wird als Konservierungsmittel seit Jahrzehnten in viele Impfstoffe eingebracht, beispielsweise Nobivac. 

Formaldehyd – Formaldehyd ist als Konservierungsmittel ebenfalls noch in vielen Impfstoffen enthalten und bekanntermaßen krebserregend.  (www.impf-info.de)

Aluminium – Aluminiumhaltige Impfstoffe werden in Verbindung gebracht mit der sog. „Makrophagischen Myofasciitis“ (MMF), einer entzündlichen Muskelschädigung mit Ablagerung von Aluminiumsalzen in der betroffenen Muskulatur 

Additiva 

„Speziell im Bereich der Autoimmunerkrankungen rücken diese so genannten Additiva zunehmend in den Fokus der Untersuchungen, im angloamerikanischen Sprachraum spricht man mittlerweile von einem Syndrom autoimmunologischer Erkrankungen ausgelöst durch Additive (ASIA „Autoimmune Syndrome induced by Additiva“), das so verschiedene Erkrankungen wie das so genannten Golfkriegssyndrom, das Chronische Erschöfungssyndrom, Chronische rheumatische Arthritis und andere subummiert (Israeli 2012, Perdan-Pirkmajer 2012, Tomljenovic 2012).“ (www.impf-info.de)

Foto: By Stefan Bellini – Own work, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37876156

Kontakt
0173/4147141
k.germershausen@gmail.com